Angebote zu "Andere" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Source WIDEPAC 3 L + SAWYER FILTER - Trinksyste...
Aktuell
78,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das große Trinksystem mit integriertem Filter Das Source 3-Liter-Widepac in der Version mit Wasserfilter: Der Sawyer Mini Filter entfernt so gut wie alle schädlichen Bakterien und Protozoen. Die weite Öffnung des Widepac erlaubt dir schnelles Befüllen aus verschiedensten Quellen. Und beim Trinken erhältst du direkt sauberes, von Einzellern und Bakterien befreites Wasser. Die Funktionsweise des Filters Der Filter ist mit Bündeln von Mikrofaser-Röhrchen bestückt. Das Wasser wird durch die Röhrchenwände hindurch in den Hohlinnenraum gesogen. Schädliche Bakterien und Protozoen werden in den äußeren Rohrwänden aufgefangen. Die Vorzüge der Source Trinkblasen Taste-Free System: Die co-extrudierte PE-Folie umschließt die Flüssigkeit, ohne Kunststoff-Geschmack an sie abzugeben. Die Taste-Free Folie ist frei von BPA und Phthalaten. Glass-Like Folie: Das Trinksystem ist praktisch selbstreinigend dank der Glass-Like Folie: Die Oberfläche der Source Trinksysteme ist 2000% glatter als eine herkömmliche PU-Folie. Damit ist die Oberfläche beinahe so glatt wie Glas. Die glatte Oberfläche verhindert, dass sich Bakterien festsetzen und dass sich Biofilm bilden kann. Grunge-Guard Technologie: Dank der Grunge-Guard Technologie hemmt die Oberfläche der Trinkblase das Wachstum von Bakterien effizient, effektiv und während der gesamten Lebensdauer. Die Technologie basiert auf antibakteriell wirkenden Silberionen. Grunge Guard besitzt eine FDA-Zulassung und eine EPA-Registrierung. Details Hohlfaser-Filter, Porengröße 0,1 Mikrometer Entfernt 99.99999% aller Bakterien (z.B. Salmonellen, Cholera, E.coli) und Protozoen/Einzeller (Giardien, Kryptosporidien) Filter passt in die Handfläche und wiegt nur 60 g Filtert bis zu 400.000 Liter Wasser Filter lässt sich zur vielfachen Wiederverwendung auswaschen Inklusive eines Reinigungskolbens/Reinigungsspritze Die Materialien sind BPA-/Phthalate-frei

Anbieter: Globetrotter
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Spore
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Spore - Key Bei uns bekommen Sie den Serial Code Key für die Aktivierung des Spiels in kürzester Zeit per Email zugesendet.  Mit dem Key können Sie sich das Spiel über EA Origin (früher bekannt als EA Download Manager) herunterladen und installieren.rnDies ist kinderleicht und eine Beschreibung finden Sie hier. rnVideo rnHersteller Beschreibung: Der nächste Evolutionssprung der Spielegeschichte steht bevor. Will Wright, Schöpfer von Die Sims, präsentiert dir SPORE - erlebe eine epische Reise, die dich vom Ursprung des Lebens durch die Entwicklung der Zivilisation und Technologie bis hin zu den unendlichen Weiten des Weltalls führt.  rnDeine Odyssey beginnt mit der Entstehung des Lebens als Einzeller, der ums reine Überleben kämpft. Nutze dann den intuitiven Editor, um die Kreatur von ihrem Mikroben - Dasein in eine Spezies zu verwandeln, die intelligente Werkzeuge zu ihrem Vorteil einsetzt. Lenke deine Spezies, wenn sie die Dörfer, Gebäude, Städte und Fahrzeuge baut, die du entworfen hast. Auf dem Weg zur globalen Zivilisation liegt es an dir, ob du jagst oder plünderst, überfällst oder handelst, freundlich oder hinterlistig bist! rnAll dies geschieht in einer riesigen, lebendigen Welt, die von Kreaturen bevölkert wird, die von anderen Spielern erstellt werden und über die zentralen SPORE-Server für alle zugänglich sind. Wenn sie so weit ist, startet deine einmalige Kreatur in ihrem Raumschiff auf eine große Reise der Entdeckungen, Planeten-Entwicklung oder Zerstörung! Während du dieses endlose Universum einzigartiger Welten entdeckst, werden alle Kreaturen, die du erstellt hast, und alle Orte, die du schon entdeckt hast, von deiner persönlichen 'Sporepedia' festgehalten. rnErschaffe dein Universum vom Mikrokosmos zum MakrokosmosrnSpore ist dein eigenes, individuelles Universum. Du kannst Leben erschaffen und es weiterentwickeln, Stämme gründen, Zivilisationen aufbauen, Welten gestalten und den Kosmos erforschen. Übernimm die vollständige Kontrolle über das Schicksal deiner Kreatur, während du sie durch die folgenden sechs Evolutionsphasen lenkst: 'Ursuppe': Kämpfe mit anderen Kreaturen und verspeise sie, um das Aussehen und die Fähigkeiten deiner eigenen Kreatur anzupassen und zu verbessern. Nur die Starken werden überleben! rn'Kreatur': Wag dich hinaus aufs trockene Land und hilf deiner Kreatur in ihrem Lernprozess und ihrer Evolution - fernab der Heimat. Fleisch- oder Pflanzenfresser? Sozial oder unabhängig? Du hast es in der Hand. 'Stamm': Anstatt eine individuelle Kreatur zu kontrollieren, bist du jetzt für einen kompletten Stamm deines genetischen Werks verantwortlich. Gib ihnen die nötigen Werkzeuge und lenke ihre Interaktionen, während du langsam ihren Daseinsstatus verbesserst. 'Stadt': Führe die Spezies deiner Kreatur in eine neue goldene Ära, indem du die Technologie, Architektur und Infrastruktur ihrer Stadt aufbaust. rn rn'Zivilisation': Sobald deine Stadt gegründet ist, beginnen deine Kreaturen, mit anderen Kulturen zu interagieren. Dies können sie symbolisch mit einem Ölzweig oder einem Kriegsschrei tun - egal wie, das Ziel deiner Kreaturen ist es, den Planeten zu vereinen. 'Weltall': Es ist an der Zeit, zu anderen Welten im Sonnensystem weiterzuziehen. Nimm ersten Kontakt auf, besiedele neue Orte und wage dich dann weiter, um andere Sonnensysteme zu entdecken, die in einer großartig gerenderten Galaxie verstreut sind. Eine 'Missions'-Struktur liefert neue Ziele und Wege, denen du auf deiner Reise durch das Universum folgen kannst. rnDank einer Reihe flexibler und intuitiver Erstellungstools wird deine kreative Vorstellungskraft angeregt und gefördert. Ein komplettes Universum mit Kreaturen, Pflanzen, Gebäuden, Fahrzeugen und Planeten zu erstellen, war selten so einfach und hat noch nie so viel Spaß gemacht. Eine unendliche Auswahl an Designs ist erst der Anfang. rnTeile mit der WeltrnDie Welt, die du erkundest, ist bevölkert und besiedelt von Kreaturen, Pflanzen, Gebäuden und Fahrzeugen, die von anderen Spielern erstellt und von einer zentralen Datenbank heruntergeladen wur ...

Anbieter: MMOGA
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Denken lohnt sich, Hörbuch, Digital, 1, 78min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Meine Oma hat immer gesagt "Bub, das Denken soll man den Pferden überlassen, die ham die größeren Köpfe". Ist das ein befriedigendes Lebensmotto? Die Natur gibt meiner Oma erst mal Recht. Einzeller, Flechten oder Amöben existieren seit Milliarden von Jahren weil sie genau dieses Motto haben: Ball flach halten, kein Stress, möglichst wenig Denken! Das ist der Schlüssel zu einem langen Leben. Aber lohnt sich Denken nicht doch? In meinem Programm suche ich nach der Antwort. Und dabei werden Sie erfahren, dass Naturwissenschaft mehr mit einem Kühlschrank zu tun hat als Sie sich jetzt vorstellen, warum die Keops-Pyramide gebaut wurde und was Cola-light mit der Inquisition zu tun hat. Ich möchte aufräumen mit populären Halbwahrheiten und oberflächlichem Zweidrittelwissen. Erfahren Sie, ob es einen statistischen Zusammenhang zwischen Scheidungs- und Mülltrennungsraten gibt, was die Heisenbergsche Unschärferelation mit der Großen Koalition zu tun hat und ob Hamster in einem Mikrowellenherd ein erhöhtes Krebsrisiko besitzen. Denken lohnt sich! Denn damit haben wir immerhin das Rad, das Penicillin und schließlich den Klingelton erfunden. Kurz gesagt: Ohne die Errungenschaften der modernen Wissenschaft könnte nur jeder Zweite von Ihnen in mein Programm kommen. Weil die andere Hälfte nicht mehr am Leben wäre! Und das wäre doch jammerschade, oder? Das Hörbuch zum aktuellen Bühnenprogramm "Denken lohnt sich", LIVE aufgenommen im Neuen Theater Höchst, Frankfurt.Die Regie führte Dr. Eckart von Hirschhausen. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Vince Ebert. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/hirs/000004/bk_hirs_000004_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Einzeller und Vielzeller, 1 DVD
28,36 € *
ggf. zzgl. Versand

Es gibt kein Lebewesen, das nicht aus Zellen besteht. Für die weitaus meisten aber reicht eine einzige: Einzeller waren vor schon 3,5 Milliarden Jahren die ersten Lebewesen auf der Welt und sind immer noch die zahlreichsten. Alle anderen Lebewesen stammen von ihnen ab. Die ersten Vielzeller gibt es erst seit ungefähr 700 Millionen Jahren.Der Film zeigt, wie Einzeller sich bewegen. Er beweist, dass die schlichten Lebewesen einen Stoffwechsel haben und auf Reize reagieren. Ihre Fortpflanzung durch Teilung wird erläutert und gezeigt, dass einige von ihnen etwas weiter entwickelt sind als andere. Potenziell sind Einzeller wegen der Zellteilung unsterblich, doch entwickeln sie sich zu sterblichen Vielzellern, weil sie sich so besser vor Feinden schützen und effektiver Nährstoffe speichern können.Diese DVD hat bewusst eine kurze Spielzeit, weil es sich um ein Unterrichtsfilm handelt, der gezielt für den Einsatz im Unterricht hergestellt wurde. Die DVD enthält ein nicht-gewerbliches öffentliches Vorführrecht für Schulen (Schullizenz). Die Filme können auch in der Nachhilfe eingesetzt werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Muskel
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nur durch den Gebrauch unserer Muskeln sind wir in der Lage, auf unsere Umwelt einzuwirken, d.h. Kräfte auszuüben und Gegenstände - und auch uns - zu bewegen. Muskeln sind biologische Maschinen, die chemische Energie, die letztlich aus der Reaktion von Nahrung mit Sauerstoff herrührt, in Kraft und mechanische Arbeit umsetzen. Ziel dieses Buches ist es, zu erklären, was über die Art und Weise, wie diese Maschine arbeitet, bekannt ist. Es ist sinnlos, ein solches Problem unter einem zu engen Blickwinkel zu sehen, es be steht vielmehr die Notwendigkeit, Ideen und experimentelle Tech niken aus den Gebieten Mechanik, Biochemie, Hikroskopie, Molekular biologie, Elektronik und Thermodynamik einzuführen, um herauszu finden, welche Vorgänge in einem Muskel ablaufen, wie ein Muskel funktioniert. Es wird vorausgesetzt, daß der Leser bereits über einiges Hintergrundwissen verfügt und, was noch wichtiger ist, echtes Interesse an der Thematik hat. Selbst Einzeller, wie z.B. eine Amöbe, können sich bewegen, obwohl unter dem Mikroskop an ihnen keine spezialisierten Muskeln zu er kennen sind. Bei den meisten mehrzelligen Organismen jedoch sind einige Zellen auf diese spezielle Form der Energieumwandlung spezialisiert. Bei Vielzellern macht das Muskelgewebe einen Groß teil des Körpers aus, beim Menschen etwa 40 %. Das 'Fleisch' des Körpers ist fast reine Muskulatur, ebenso das Herz, der Darmtrakt und einige andere innere Organe. Der Uterus und die Harnblase z.B.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Wenn Mikroben über Utopien reden
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Berliner Autor, Reinhard Ost, legt mit seinem Satyrspiel "Wenn Mikroben über Utopien reden" die moderne Version einer verdrehten Welt vor.Kleines wirkt größer und Großes etwas kleiner.Geschichte, Entwicklung, Schöpfung, Macht und Herrschaft erscheinen andersartig unter dem Licht des Mikroskops.In allen seinen Werken bevorzugt der Autor die jeweils neuen Erzähl- und Handlungsperspektiven und zieht sie den alten Blickwinkeln vor - zweifellos zum Schutz vor übereilten Seelenverwandtschaften und falschen Identifikationsmustern.Wenn die Hauptdarsteller Einzeller, Bakterien, Keime, Viren, Amöben, Würmer, Symbionten, Pilze und viele andere Kleinstlebewesen sind und der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, der NATO-Generalsekretär, der deutsche Außenminister, die Präsidentin des Robert-Koch Instituts in Berlin, der deutsche Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe, der englische Lordkanzler Thomas Morus, Bill Gates sowie Mark Zuckerberg sich nur als Nebendarsteller profilieren können, geht es um mehr als nur eine Seuche.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Der blinde Fleck der Evolutionstheorie
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gehirnforschung und Evolutionstheorie sorgen für Aufregung. Die Gehirnforschung wartet mit Entdeckungen auf, die, wie sie behauptet, einem Frontalangriff auf unsere Menschenwürde gleichkommen. Die genetische Evolutionstheorie verspricht mögliche Verbesserungen der Keimbahn des Menschen, die für alle zu einem größeren Nutzen führen sollen. Der moderne Darwinismus rechtfertigt Zellfusion und Mutation mit der Natur, um der modernen Genetik das gute Gewissen zu verschaffen. Von keiner Zivilisation war die Menschenwürde so bedroht wie von der heutigen. Das Buch befasst sich mit dieser Gemengelage darwinistischer Theorien und verweist auf die neue Offenheit des Wissens vom Genom.Haben wir den Menschen verstanden, wenn wir erst einmal den Einzeller verstanden haben, oder ist es gerade umgekehrt, wie Robert Spaemann meint, dass wir den Einzeller mit seinem Streben nur deshalb verstehen, weil wir Leben aus uns selbst kennen? Andere, der Evolutionstheorie nahestehende Denker, wie Hans Jonas, haben gesehen, dass diese bei der Frage der Zukunft des Menschen und der anderen Lebewesen keine Hilfe sein kann. Die Selbsterfahrung eines materiellen Wesens, wie wir es sind, das lebendig ist, sich selbst erkennt und zu sich "Ich" sagt, verweist auf eine Verantwortung, die nur der Mensch hat und die er wahrnehmen muss.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Wenn Mikroben über Utopien reden
3,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Berliner Autor, Reinhard Ost, legt mit seinem Satyrspiel 'Wenn Mikroben über Utopien reden' die moderne Version einer verdrehten Welt vor. Kleines wirkt grösser und Grosses etwas kleiner. Geschichte, Entwicklung, Schöpfung, Macht und Herrschaft erscheinen andersartig unter dem Licht des Mikroskops. In allen seinen Werken bevorzugt der Autor die jeweils neuen Erzähl- und Handlungsperspektiven und zieht sie den alten Blickwinkeln vor - zweifellos zum Schutz vor übereilten Seelenverwandtschaften und falschen Identifikationsmustern. Wenn die Hauptdarsteller Einzeller, Bakterien, Keime, Viren, Amöben, Würmer, Symbionten, Pilze und viele andere Kleinstlebewesen sind und der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, der NATO-Generalsekretär, der deutsche Aussenminister, die Präsidentin des Robert-Koch Instituts in Berlin, der deutsche Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe, der englische Lordkanzler Thomas Morus, Bill Gates sowie Mark Zuckerberg sich nur als Nebendarsteller profilieren können, geht es um mehr als nur eine Seuche.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Wirtskörper mit Vollpension
4,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Leben und Überleben auf fremde Kosten - Parasitismus ist ein erfolgreiches Modell der Evolution und kommt in allen biologischen Bereichen vor. Von Viren über Bakterien und eukaryotische Einzeller bis zu Pflanzen und Tieren existieren Beispiele für parasitische Arten. Wer sich im Fell eines anderen herumtragen lässt, hat es warm und gelangt schneller in andere Lebensräume. Wer anderen die Beute stiehlt, muss nicht selbst jagen. Wer Blut saugt, hat alle Nährstoffe vorverdaut zur Verfügung. Unterschiedliche Organismen schmarotzen auf verschiedene Weise, um bei Fortbewegung und Nahrungserwerb wertvolle Energie zu sparen. Endoparasiten gehen einen Schritt weiter, wenn sie einen Wirt befallen: Sie verbringen den grössten Teil ihres Lebens im Inneren des Wirtskörpers. Dort sind sie vor äusseren Einflüssen geschützt, der Wirt sorgt für angenehm konstante Temperatur und stabile sonstige Umweltbedingungen. Die meisten Endoparasiten ernähren sich von Fleisch, Körperflüssigkeiten oder Verdauungsprodukten des Wirts und schwimmen wörtlich in Nahrung. Dabei sind sie gleichzeitig sicher verborgen vor Frassfeinden. Bei allen Vorteilen bringt der Endoparasitismus auch Nachteile. Problematisch ist vor allem die Fortpflanzung: aktive Partnersuche ist unmöglich, ohne den sicheren Wirt zu verlassen. Ausserdem muss der Parasit irgendwie neue Wirte besiedeln, um sich zu verbreiten. Der eigene Wirt lebt schliesslich auch nicht ewig. Viele Endoparasiten haben daher im Lauf ihrer Evolution ausgeklügelte Entwicklungskreisläufe entwickelt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Einzeller und Vielzeller
28,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Es gibt kein Lebewesen, das nicht aus Zellen besteht. Für die weitaus meisten aber reicht eine einzige: Einzeller waren vor schon 3,5 Milliarden Jahren die ersten Lebewesen auf der Welt und sind immer noch die zahlreichsten. Alle anderen Lebewesen stammen von ihnen ab. Die ersten Vielzeller gibt es erst seit ungefähr 700 Millionen Jahren.Der Film zeigt, wie Einzeller sich bewegen. Er beweist, dass die schlichten Lebewesen einen Stoffwechsel haben und auf Reize reagieren. Ihre Fortpflanzung durch Teilung wird erläutert und gezeigt, dass einige von ihnen etwas weiter entwickelt sind als andere. Potenziell sind Einzeller wegen der Zellteilung unsterblich, doch entwickeln sie sich zu sterblichen Vielzellern, weil sie sich so besser vor Feinden schützen und effektiver Nährstoffe speichern können.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot